logo

Auf ein Wort

Artikel vom 06.02.2016
 
"Connecting People"

Gerald Bürkert (Foto: privat) ist Geschäftsführer der Diakoniestation Heilbronn. Wer sich zwischen den Jahren 1998 und 2011 mit Nokia vernetzt hat, dem klingelt dieser Werbeslogan vielleicht noch in den Ohren. Menschen sollen vor allem durch Kommunikation verbunden und vernetzt − "connected" − werden. Erfunden hat dieser Konzern das Grundanliegen des "gemeinschaftlichen Verbindens" nicht. weiterlesen

Artikel vom 30.01.2016
 
Querdenker

Hannes Finkbeiner (Foto: privat) ist Geschäftsführer der Aufbaugilde Heilbronn. Wer fragt schon nach Jesus? Wo lernen wir etwas über ihn? Obwohl 77 Prozent der deutschen Jugendlichen mit Konfession leben, halten gerade mal 38 Prozent den christlichen Glauben für wichtig. 81 Prozent muslimische Jugendliche tun dies in ihrer Religion! Deutsche Bürger haben Angst vor einer Überfremdung und der Islamisierung ihres Landes. Wo suchen sie Halt? Von wem erwarten sie ihr Heil? weiterlesen

Artikel vom 23.01.2016
 
Das Leben wählen

Birgit Bronner (Foto: privat) Pastoralreferentin und Leiterin des AKL Heilbronn. In jeder Stunde bringt sich in Deutschland ein Mensch um. Alle fünf Minuten versucht es einer. Diese schockierende Realität hat vor mehr als 30 Jahren Verantwortliche in Pflege, Kirchen und den Beratungsstellen bewogen, in Heilbronn den Arbeitskreis Leben (AKL) zu gründen. Täglich gehen Mitarbeitende in die Kliniken des Landkreises und besuchen Menschen nach einem Suizidversuch. weiterlesen

Artikel vom 16.01.2016
 
Armut im Ländle

André Sommer (Foto: privat) ist Geschäftsführer Sozial- und Lebensberatung bei der Diakonischen Bezirksstelle des Kirchenbezirkes Neuenstadt. "Heut’ gibt´s des gar ned mehr mit de Armut. Die hen mer nachm Krieg g‘habt, wo mer gar nichts mehr g‘habt hen." Das Urteil der Zuhörerin, geschätzt 85 Jahre alt, nach meinem Referat zum Thema Armut war unmissverständlich. Und aus dem Blickwinkel der Seniorin auch völlig nachvollziehbar. weiterlesen

Artikel vom 09.01.2016
 
Hoffnung schenken

Annerose Zaiser (Foto: privat) ist Geschäftsführerin des Kreisdiakonieverbands Hohenlohekreis. Menschen sitzen an langen Tafeln und essen miteinander. Die Tische sind geschmückt. Frauen und Männer teilen Essen und Getränke aus. Am Altar brennen Kerzen. Durch die bunten Glasfenster scheint das Licht herein. Eine besondere Atmosphäre ist spürbar und wohltuend. Die Zeit der Vesperkirchen beginnt wieder. weiterlesen

Artikel vom 02.01.2016
 
Ein tolles Bild: Gott als Mutter

Hans-Jörg Eiding (Foto: privat) ist Pfarrer in der Heilbronner Kiliansgemeinde. Damals, als Sie Kind waren, wie war das denn, wenn Sie Trost gebraucht haben? Hatte Ihre Mutter einen Spruch oder ein Lied parat ("Heile, heile Segen ...")? Gab’s für die aufgeschlagenen Knie ein lustiges Pflaster? Oder hatten Sie Ihr spezielles Kuscheltier? Oder war Trost nicht so angesagt: "Ein Junge weint nicht" oder "Indianer kennen keinen Schmerz!"? Wie machen Sie das denn heute, wenn Sie Trost benötigen? weiterlesen

Artikel vom 23.12.2015
 
Immer wieder ein neues Daheim

Roland Rossnagel (Foto: privat) ist Pfarrer am Deutschordensmünster Heilbronn. "Zeit heimzukommen" hieß es im Werbespot einer Lebensmittelkette zu Weihnachten. Doch was ist daheim? Wo ist es? Der Werbefilm machte weis, es sei das Zusammensein des vereinsamten Opas mit seinen mittlerweile überall verstreut lebenden Kindern samt ihren Familien. Alle saßen um einen großen Tisch bei einem festlichen Essen im Kerzenglanz. Ja, an dieser Idylle kann Werbung anknüpfen. Alle kennen sie. weiterlesen

Artikel vom 19.12.2015
 
Geschenke, die von Herzen kommen

Daniel Fritsch (Foto: privat) ist Diakoniepfarrer des evangelischen Kirchenbezirks Kraichgau. Was wünschen Sie sich zu Weihnachten? Gehören Sie zu den Menschen, die eigentlich schon alles haben? Oder fehlt Ihnen noch etwas zum vollkommenen Glück? Die Werbung verspricht uns ja Glück durch Konsum. Am besten schon fertig verpackt. Wir freuen uns, wenn wir das richtige Geschenk für jemanden gefunden haben. Und natürlich, wenn jemand anderes das richtige Geschenk für uns ausgesucht hat. weiterlesen

Artikel vom 12.12.2015
 
Prägende Bilder

Pfarrerin Sybille Leiß (Foto: privat) ist Vorstandsvorsitzende der evangelischen Stiftung Lichtenstern. Weihnachtsgeschenke besorgen, einen Glühwein trinken, durch geschmückte Straßen gehen. Viele Menschen genießen gerade das in den Wochen vor Weihnachten. Erinnerungen werden wach an Kindertage und die geheimnisvolle Vorfreude, die − für Kinder umso deutlicher − in der Vorweihnachtszeit in der Luft liegt. In diesem Jahr mischen sich auch andere Erfahrungen in die Vorweihnachtszeit. weiterlesen

Artikel vom 05.12.2015
 
Chanukka und die acht Tage

Avital Toren (Foto: privat)ist Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Heilbronn. Chanukka erinnert uns an die Wiedereinweihung des einstigen Heiligtums von Jerusalem das 164 vor der Zeitwende stattfand. Im Mittelpunkt des Festes steht der Sieg der Makkabäer über den hellenistischen Eroberer. Den Makkabäern gelang es, den entweihten Tempel wieder reinzumachen. Bei den Vorbereitungen zur neuerlichen Tempelweihe fand man ein Krüglein Öl zum Entzünden des siebenarmigen Leuchter (Menora). weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Natürliche BadekosmetikNatürliche Badekosmetik für einen gesunden und verträglichen Bade- und Duschspaß lässt sich leicht in Eigenregie zu Hause herstellen.
Zum Gewinnspiel