logo

Bauunternehmen wegen Schwarzarbeit verurteilt

Artikel vom 08.02.2013

Weil sie Schwarzarbeiter beschäftigt haben, hat das Amtsgericht Heilbronn zwei Bauunternehmer zu Geldstrafen verurteilt. Ein 55-Jähriger muss 4200 Euro Strafe und ein 29-Jähriger 1800 Euro zahlen, wie das Hauptzollamt heute mitteilte. Die Behörde hatte die Ermittlungen gegen die Männer ins Rollen gebracht.

Der 55-Jährige hatte von vier Mitarbeitern keine Sozialabgaben abgeführt. Um dies zu verschleiern und Selbstständigkeit vorzutäuschen, mussten die Arbeitnehmer laut einer Sprecherin je ein Gewerbe anmelden und Rechnungen schreiben. Außerdem seien sie illegalerweise an den jüngeren Bauunternehmer ohne die erforderliche Erlaubnis nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz verliehen worden.

Den Sozialkassen sei ein Schaden von fast 11.000 Euro entstanden.

 

Präsentiert von stimme.de


Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Kulturama in NeckarwestheimVom 9. bis 11. Mai ist es wieder soweit. Gemäß dem Motto "Kleine Gemeinde − großes Angebot" bietet das Kulturama-Festival auf Schloss Liebenstein in Neckarwestheim nun zum fünften Mal einen ......
Zum Gewinnspiel