logo

Nächtliche Spritztour wird teuer

Artikel vom 01.05.2012

Einen wahrscheinlich sehr teuren Ausflug unternahm ein 21-Jähriger kurz nach Mitternacht gegen 0.50 Uhr in der Heilbronner Innenstadt. Einer Heilbronner Polizeistreife fiel der VW Golf in der Pestalozzistraße auf, weil keine Kennzeichen angebracht waren und das Fahrzeug recht zügig fuhr. Beim Versuch den Fahrer des Wagens zu stoppen und einer Kontrolle zu unterziehen, beschleunigte dieser sofort.

Auf die Anhaltesignale und das Blaulicht reagierte der Golffahrer nicht. Im Zuge der Flucht „rasierte“ er dann ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel ab. Zeitweise erreichte der Flüchtende mit seinem Auto bis zu 100 Stundenkilometer im Stadtgebiet Heilbronn. Im Bereich des Pfühlparks angekommen, stellte er seinen Golf ab und flüchtete zu Fuß weiter.

Die eingesetzten Streifenbeamten des Reviers Heilbronn konnten ihn jedoch nach kurzer Verfolgung einholen und festnehmen. Wie sich herausstellte, gab es für den Verkehrsrowdy mehrere Gründe, sich einer Polizeikontrolle entziehen zu wollen. Das Auto war nicht zum Verkehr zugelassen, er hatte Alkohol getrunken und war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.
 

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Fastfood selbst gemachtRegionaler, saisonaler und bewusster Genuss und Fastfood passen nicht zusammen? Falsch! Das eine schließt das andere nämlich überhaupt nicht aus. Das beweist Pia Westermann in ihrem Kochbuch....
Zum Gewinnspiel