logo

Joey ist Dschungelkönig - und hat Pläne mit Helmut Berger

Artikel vom 27.01.2013

Der 19 Jahre alte Castingsänger Joey Heindle («DSDS») hat überraschend die RTL-Dschungelshow gewonnen. Er verwies die Dragqueen Olivia Jones (43) beim Finale am Samstag auf den zweiten Platz. Zuvor musste er noch ein Ekel-Menü herunter schlingen.

Heindle
Der neue «König des Dschungels»: Joey Heindle. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv 

«Bei DSDS war ich nur Fünfter. Und jetzt sage ich: "Dieter Bohlen, ich bin Dschungelkönig!"», sagte Joey. Der Teenager hofft auf ein Filmprojekt mit Altstar Helmut Berger. Dritte ist Schauspielerin Claudelle Deckert (39). Die Zuschauer hatten über den Dschungel-Sieg abgestimmt. Lange hatte Olivia Jones als haushohe Favoritin der Show gegolten, die wieder sehr hohe Quoten erzielte.

«Campküken» Joey konnte den Sieg bei «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» erst kaum fassen. «Ne! Ne! Ne! Ne! Das kann nicht sein. Was? Was? Dschungelkönig? Ne! Oder doch?», sagte der 19-Jährige, als er als Letzter von einst elf Stars und Sternchen im Camp zurückblieb. Am 16. und letzten Tag goss es in Strömen. «Immer wieder rief der Sänger seinen Lieblingsslogan: «Kack die Wand an!»

Joey war vor dem Camp als Kandidat der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS) zu mäßiger Bekanntheit gelangt. Seine Freundin Jacqueline wartete mit den Moderatoren nach dem Sieg auf ihn. Joey verschlug es die Sprache, er kniete spontan vor seiner Freundin und setzte ihr seine Krone auf: «Du bist meine wahre Dschungelkönigin.» Dann nahm er mit Jacqueline auf dem Thron Platz. «Das erlebe ich zum ersten Mal», sagte Moderatorin Sonja Zietlow angesichts der ungewöhnlich romantischen Schlussszene in der Show.

Viele Zuschauer hatten Joeys Auftritte als naiv belächelt. «Ich bin einfach ehrlich», sagte er am Sonntag im dpa-Interview. Er will auf Konzert- und Talkshowtournee gehen. «Dann werde ich auch nochmal einen Film mit Helmut (Berger) drehen. Er hat mir angeboten, mit ihm seinen letzten Film zu drehen.» Berger (68) hatte das Camp nach zwei Tagen verlassen und sich auf seine angeschlagene Gesundheit berufen.

Bei der letzten Dschungelprüfung war Joey ein Ekel-Menü aufgetischt worden. Wollte er Punkte sammeln, musste er Kuheuter-Zitze, Fleisch aus einem Kamelfuß und einen Straußen-Anus essen sowie Schweinesperma trinken. All dies brachte er über sich.

Der 19-Jährige erhielt in der letzten Entscheidung 53,2 Prozent der Stimmen. Olivia Jones wurde von 46,8 Prozent der Zuschauer gewählt. Jones nahm Joeys Sieg sportlich: «Prinzessin ist doch hervorragend. Ich lass mir von Harald Glööckler ein Kleid machen.»

Die Einschaltquoten waren so gut wie noch nie bei dieser ohnehin sehr starken Staffel: 8,76 Millionen Zuschauer sahen zu. Das entspricht einem Marktanteil von 34,6 Prozent. Damit war «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» die mit Abstand beliebteste Sendung des Abends. Allerdings blieb RTL zurück hinter der Rekordquote der ersten Staffel 2004, als 43,4 Prozent eingeschaltet hatten.

Präsentiert von stimme.de


Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Die "Nockis" in NeustädtleinDie Tanzmetropole Neustädtlein lädt am Freitag, 2. Mai, zu einem Sondergastspiel des Nockalm Quintetts (Foto) ein....
Zum Gewinnspiel