logo

Witze

Artikel vom 11.01.2015
 

KALTER KAFFEE Der Gast beschwert sich im Café: "Herr Ober, mein Kaffee war eiskalt." Entgegnet der Kellner: "Gut, dass Sie mir das sagen. Ein Eiskaffee kostet nämlich 1,50 Euro mehr." Sabine erzählt ihrer Freundin: "Meine Schwiegermutter ist wie eine Tageszeitung." Fragt die Freundin: "Warum? Weiß sie immer alles besser?" Sabine: "Aber nein. Sie erscheint täglich." "Ich muss Eurer Lordschaft melden, dass unten ein Einbrecher umherschleicht", sagt der Butler aufgeregt.weiterlesen

Artikel vom 04.01.2015
 

Die Mutter löst ein Kreuzworträtsel. Als sie auf einmal nicht mehr weiter weiß, fragt sie ihre kleine Tochter: "Sag’ mal, kennst du denn den Namen einer Muse?" Wie aus der Pistole geschossen kommt die Antwort: "Ja klar, Mama: Pampel." "Denke daran, Simon", sagt die vornehme Frau Mama, "dass man transpirieren sagt und niemals schwitzen." Antwortet Simon: "Ach, Entschuldigung, Mama, das hatte ich ganz vertranspiriert.weiterlesen

Artikel vom 28.12.2014
 

Unzufrieden rührt der Gast in seiner Tasse. "Gibt es ein Problem?", fragt der Kellner. "Soll das hier Tee oder Kaffee sein?", fragt der Gast. "Das schmeckt ja wie Petroleum." Der Kellner beruhigt ihn: "Dann ist es Kaffee − unser Tee schmeckt nach Seife." "Was gibt es bei Ihnen denn zu essen?", fragt der Gast den Wirt. "Aufschnitt- und Käseplatten", antwortet der Wirt. Daraufhin der Gast: "Haben Sie denn nichts Warmes?" Der Wirt: "Doch, wir haben Bier.weiterlesen

Artikel vom 21.12.2014
 

ORDENTLICHE STÄRKUNG Tim wird im Urwald von Kannibalen gefangen. Diese fragen ihn: "Was sind Sie denn von Beruf?" Antwortet Tim: "Gewichtheber." Da rufen die Kannibalen zufrieden: "Prima. Dann machen wir eine Kraftbrühe aus Ihnen." VERLÄNGERUNG Der Sohn des Fußballstars kommt mit seinem Zeugnis nach Hause. "Na, wie sieht es denn aus?", fragt der Fußballspieler. "Prima", antwortet der Sohn. "Mein Vertrag mit der Klasse wurde um ein weiteres Jahr verlängert.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

"Warum bauen Sie eigentlich nicht im Winter weiter?", fragt der Bauherr. Antwort des Bauleiters: "Na, hören Sie mal. Bei der Kälte würden uns doch alle Bierflaschen platzen." Klein-Thomas war das erste Mal im Zoo. Als er nach Hause kommt, will seine Mutter wissen, wie es ihm gefallen hat. "Super!", sagt Thomas. "Da laufen ja alle Schimpfwörter lebendig herum." Der Dorfarzt ist ein leidenschaftlicher Jäger. "Na, wie war es denn?", fragt seine Frau, als er von der Jagd zurückkommt.weiterlesen

Artikel vom 07.12.2014
 

Der Arzt empfiehlt der übergewichtigen, alten Dame: "Gegen Ihre Leibesfülle, gnädige Frau, hilft nur viel Bewegung." Darauf die Dame: "Ja, soll ich in meinem Alter etwa noch Liegestütze machen?" Der Arzt: "Nein, das nicht. Aber sie können immer den Kopf schütteln, wenn Ihnen etwas zum Essen angeboten wird." Patrick kommt aus dem Krankenhaus und erzählt am Stammtisch: "Stellt euch vor, der Arzt hat bei der Operation in meinem Bauch einen Schwamm vergessen.weiterlesen

Artikel vom 30.11.2014
 

Der Richter zum gebeutelten Ehemann: "Ihre Frau verzeiht und will es noch einmal mit Ihnen versuchen." Der Mann seufzt und meint: "Gut, ich nehme die Strafe an." Der kleine Werner prahlt in der Schule: "Wir haben jetzt einen Globus zu Hause." Da antwortet Fritzchen: "Also, wir gehen immer zu Fuß aufs Klo." Der Polizist stoppt den betrunkenen Gerd auf dem Heimweg. Er geht ums Auto und sagt: "Na, das riecht hier draußen aber schon sehr verdächtig. Wir machen jetzt einen Alkoholtest.weiterlesen

Artikel vom 23.11.2014
 

Hannes wird von der Polizei angehalten. Der Polizist fragt: "Können Sie sich identifizieren?" Hannes schaut in den Rückspiegel und sagt: "Ja, ich bin es." Die Ehefrau fragt ihren Gatten: "Was gefällt dir eigentlich besser an mir: mein hübsches Gesicht oder meine tolle Figur?" Antwortet der Gatte: "Dein Sinn für Humor." Zwei Landfrauen unterhalten sich auf einem Ausflug. Sagt die eine stolz: "Mein Mann schenkt mir zum Geburtstag ein hällisches Landschwein.weiterlesen

Artikel vom 16.11.2014
 

MEDIZIN FÜR EINSTEIGER Die Mutter erklärt dem kleinen Fritzchen: "Eine Krankheit greift immer zuerst die schwächsten Stellen des Körpers an." Fritzchen sagt darauf einsichtig: "Aha, deshalb hat meine Schwester also immer Kopfschmerzen." ERDKUNDE "Wer weiß, wo Bordeaux liegt?", fragt der Lehrer. Antwortet Rainer: "Natürlich im Weinkeller meines Vaters." Der Mathelehrer ist völlig verzweifelt: "Diese Klasse ist so schlecht, dass ich eigentlich 60 Prozent durchfallen lassen müsste.weiterlesen

Artikel vom 09.11.2014
 

Harald hat Erna ein Handy zu Weihnachten geschenkt und versucht nun, sie beim Einkaufen zu erreichen. Es klappt. "Harald", ruft sie erstaunt ins Handy, "woher weißt du, dass ich gerade im Supermarkt bin?" Schon zum fünften Mal schickt die Mutter Fritzchen zurück ins Bett. Sie wettert in Richtung Kinderzimmer: "Höre ich noch einmal das Wort ‘Mami’, gibt es Ärger." Eine Weile ist es still, dann klingt es aus dem Kinderzimmer: "Frau Müller, kann ich bitte etwas zu trinken haben?weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Tanz- und Schlagernacht"Wolkenfrei" ist eine Band, von der man spricht. Warum? Vor allem weil sie eine "echte" Schlager-Band und seit Jahren live unterwegs ist.
Zum Gewinnspiel