logo

Umfrage

Artikel vom 16.11.2014
 
Wie halten Sie sich im Herbst bei Laune?

Rita Freyer, Schwaigern: Ich gehe gern mit dem Hund spazieren. An der frischen Luft geht es mir gleich wieder gut. Ansonsten bleiben mir leider nicht so viele Möglichkeiten, weil ich von morgens bis abends berufstätig bin. Zuhause kocht mein Mann vor allem jetzt im grauen November viel frisches Gemüse. Als Zwischenmahlzeit essen wir gerne Obst. Ali Öksüz, Schwaigern: Ich halte mich bei Laune, indem ich mich warm anziehe. Schal, warme Socken und eine bequeme Jacke....weiterlesen

Artikel vom 09.11.2014
 
Was fällt Ihnen zum Mauerfall ein?

Miriam Gärtner (24), Neckarsulm: Als erstes fällt mir ein, dass der Satz von Hans-Dietrich Genscher, der den Mauerfall bekanntgab, nur zur Hälfte gesprochen wurde, weil die Menge vor Freude tobte. Ich weiß, dass die Menschen, die bei der Kundgebung in Prag waren, durch die DDR fuhren und immer noch Angst hatten, dass die Grenzöffnung nicht stattgefunden hat....weiterlesen

Artikel vom 02.11.2014
 
Haben Sie noch ein Sparbuch?

Dieter Kutscher, Cleebronn Ja, ich glaube, ich habe irgendwo zu Hause noch eines in der Schublade. Das liegt eben noch herum, aber regelmäßig bespare ich es nicht. Das hat eigentlich längst seine Bedeutung verloren. Es ist noch so ein Überbleibsel aus vergangener Zeit, das heute kaum noch beachtet wird. Eigentlich denke ich fast nie daran. Inge Lindenmann, Lauffen Ja, klar habe ich noch ein Sparbuch − warum auch nicht? Das macht doch Freude, zu sehen, wie sich da immer mehr Geld ansammelt....weiterlesen

Artikel vom 26.10.2014
 
Sind Sie schon einmal bestohlen worden?

Alexander Müller, Eppingen-Mühlbach Nein, das ist mir zum Glück noch nie passiert. Bei mir zu Hause ist noch nie eingebrochen worden. Das Auto ist auch noch nicht plötzlich weg gewesen. Ich bin vorsichtig, jetzt nicht übertrieben, aber trotzdem. Ich schließe Haus und Auto immer ab und passe auf meinen Geldbeutel auf. Aber das ist eigentlich auch schon alles. Wolfgang Schwarzer, Massenbachhausen Ich selbst bin bisher verschont geblieben. Es gab noch keinen Einbruch bei mir....weiterlesen

Artikel vom 19.10.2014
 
Was bringt Sie so richtig auf die Palme?

Ferhan Peker, Schwaigern: Ich rege mich richtig auf, wenn es beim Fußball nicht so läuft, wie ich mir das vorstelle. Meine Lieblingsmannschaft, Dortmund, spielt zur Zeit nicht so gut. Ein Fußballspiel, das die Dortmunder Mannschaft verliert, das bringt mich auf die Palme. Da könnte man sich als Anhänger die Haare raufen, wenn man weiß, was das Team eigentlich kann. Mehmet Bustug, Schwaigern: Ich kann es nicht ausstehen, wenn Leute unpünktlich sind....weiterlesen

Artikel vom 12.10.2014
 
Was halten Sie vom deutschen Schlager?

Horst von Olnhausen, Güglingen-Frauenzimmern: In mag den deutschen Schlager, weil er etwas Gemütliches ausstrahlt. Dabei kann ich mich auch für viele unterschiedliche Interpreten begeistern. Ich höre die Schlagermusik am liebsten daheim im Radio oder auch auf CD. Ich bin kein besonders großer Oktoberfest-Fan. Schlagermusik gehört für mich ganz einfach zu meinem Leben dazu. Richard Wolf, Brackenheim: Ich mag den deutschen Schlager nicht besonders. Der ist mir oft zu schnulzig und zu inhaltslos....weiterlesen

Artikel vom 05.10.2014
 
Was wollten Sie als Kind von Beruf werden?

Giuseppe Racioppi, Bönnigheim: Ich habe tatsächlich meinen Berufswunsch, den ich schon als Kind hatte, wahr gemacht. Viele Jungen wollen ja Kfz-Mechaniker werden, ich auch. Der Traum ist geblieben, und ich bin heute Kfz-ler mit Leidenschaft. Denn Technik verändert sich ja ständig. Ich habe meine Entscheidung nie bereut und hatte schon als Junge den richtigen Riecher. Matthias Fradl, Brackenheim-Dürrenzimmern: Ich wollte als Kind immer Schmied werden....weiterlesen

Artikel vom 28.09.2014
 
Schreiben Sie noch Briefe?

Melanie Härtel, Ittlingen: Briefe von Hand schreibe ich nicht und habe das auch früher nie gemacht. Normalerweise schicke ich privat eher eine E-Mail oder eine Nachricht über WhatsApp. Das Handy hat man schließlich immer dabei. Ausnahme sind offiziellere Schreiben wie Kündigungen an Firmen. Die schreibe ich von Hand. Meine Schwester schreibt aber noch Briefe. Aylin Martins Demir, Ittlingen: Ganz, ganz früher habe ich Briefe von Hand geschrieben....weiterlesen

Artikel vom 21.09.2014
 
Freuen Sie sich schon auf den Herbst?

Philipp Strähle, Kirchardt: Ich hätte gern im Sommer mehr Sonne gehabt. Es wäre einfach schön gewesen, den Sommer mehr genießen zu können. So früh wie er angefangen hat, war er auch wieder vorbei, und jetzt gibt es kaum mehr Gelegenheit, sich entspannt an den See zu legen. Das finde ich sehr schade, und sehe deshalb dem Herbst mit gemischten Gefühlen entgegen. Vanessa Idler, Obersulm: Ja, ich freue mich auf den Herbst....weiterlesen

Artikel vom 14.09.2014
 
Was halten Sie vom Blitzmarathon?

Luca Weber, Neuenstein: Ich finde das keine gute Idee. Wenn man an so einem Tag als Vielfahrer nur einen Moment nicht aufpasst, ist man sofort dabei. Zum Glück machen die so eine Aktion nur ein bis zwei Mal im Jahr und nicht ständig. Das wäre sonst eine Katastrophe. Wenn man in einer 30er-Zone nur ein kleines bisschen zu schnell ist, erhält man sofort ein Ticket. Olaf Reimann, Schwaigern-Stetten: Ich halte davon nicht viel. Ich mag es gar nicht, wenn ich geblitzt werde....weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Fastfood selbst gemachtRegionaler, saisonaler und bewusster Genuss und Fastfood passen nicht zusammen? Falsch! Das eine schließt das andere nämlich überhaupt nicht aus. Das beweist Pia Westermann in ihrem Kochbuch....
Zum Gewinnspiel