logo

Sport

Artikel vom 25.01.2015
 
Sechs Tore für Svenja

Für die Eisbären Heilbronn war die Partie der Eishockey-Regionalliga Südwest am Freitagabend gegen Schwenningen eigentlich ein Spiel um die goldene Ananas. Denn bereits im Vorfeld stand fest, dass die Mannschaft von Trainer Kai Sellers die bald anstehenden Play-offs als Tabellenerster bestreiten würden. Aber in der heimischen Kolbenschmidt-Arena ging es ja diesmal um etwas ganz anderes. Nämlich darum, der krebskranken Svenja Greiner aus Großbottwar zu helfen.weiterlesen

Artikel vom 25.01.2015
 
Schnelle Revanche ist nicht geglückt

Nichts wurde es aus der Revanche. Nach der 0:4-Pleite am vergangenen Sonntag in Rosenheim setzte es am Freitag für die Heilbronner Falken in der zweiten Eishockey-Bundesliga an derselben Stelle eine weitere Niederlage. Nach 60 Minuten mussten sie mit 2:6 die Segel streichen. "Wir sind stark verbessert aufgetreten und haben zwei Drittel lang wirklich sehr gutes Eishockey gespielt", erklärte Falken-Coach Gerd Wittmann. "Das Pass- und Körperspiel hat geklappt.weiterlesen

Artikel vom 25.01.2015
 
EM-Chance in der Heimatstadt

Mit Eis und Schlittschuhen haben die Fünf nichts zu tun, die am frühen Donnerstagabend in der Heilbronner Kolbenschmidt-Arena stehen. Dennoch werden sie sich genau hier sportlich messen müssen. Allerdings erst in dreieinhalb Monaten, wenn das Eis längst abgetaut ist. Denn am 9. Mai steigt in der Arena die K1-Fightnight der Heilbronner Kickbox-Akademie.weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 
Sieg und Transfer-Coup

Bereits vor dem Eröffnungsbully in der zweiten Eishockey-Bundesliga-Partie zwischen den Heilbronner Falken und dem ESV Kaufbeuren am Freitagabend in der Kolbenschmidt-Arena durften sich die Hausherren als Sieger fühlen. Denn in einer "Nacht- und Nebelaktion" hatten sie die so dringend benötigte Verstärkung für die Defensive erhalten. Dabei war Falken-Manger Atilla Eren ein Coup gelungen: Vom Erstligisten Straubing Tigers verpflichtete er Thomas Gödtel.weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 

Zum vorletzten Heimspiel der Eishockey-Regionalliga-Hauptrunde empfangen die Eisbären Heilbronn heute um 19.15 Uhr den EHC Freiburg 1b. Für die Eisbären spielt der Kampf um die Play-off-Plätze schon lange keine Rolle mehr. Aus den letzten drei Spielen zu Hause gegen Freiburg und Schwenningen sowie auswärts in Hügelsheim benötigt man noch einen Punkt, um sich endgültig Platz eins und somit die beste Ausgangslage für die am 6. bis 8. Februar beginnenden Play-offs zu sichern.weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 
Bald-Mama will’s trotzdem wissen

Es hat sich einiges verändert im Leben von Veronica Pohl: Die fünftbeste deutsche Halbmarathonläuferin 2014 (1:14:52 Stunden) hat zum einen ihren Freund Ralf Hähnle geheiratet. Und dann ist da noch etwas Anderes. Etwas, das ihre Saison deutlich verkürzt hat. Mit einem Kugelbäuchlein erscheint die 29-Jährige zur Ehrung der besten Leichtathleten der TSG Heilbronn am Freitagabend im Ellhofener Gasthaus "Güldene Krone".weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 
Au, das tut weh!

Im Leistungssport kommt es immer wieder zu Verletzungen. Wenn der Körper an und über seine Grenzen gebracht wird, bleibt das nicht aus. Auch die Sportler aus dem echo-Land kennen das Problem. Auf dem Weg zum Erfolg haben sie schon die ein oder andere Verletzung erlitten. So wie Stefan Fähnle (Foto: Archiv/Veigel).weiterlesen

Artikel vom 11.01.2015
 
Wechselfehler mit fataler Folge

Nach dem Erfolg am Dienstagabend gegen Garmisch waren die Heilbronner Falken im Spiel der zweiten Eishockey-Bundesliga gegen den EV Landshut ganz nah dran am zweiten Sieg in Folge. Bis zwei Minuten vor Schluss führten die Hausherren denkbar knapp mit 1:0 − Torschütze war Grant Toulmin −, um am Ende dann doch noch mit leeren Händen dazustehen. Wiederum waren es individuelle Fehler, die die Treffer der Gäste ermöglichten.weiterlesen

Artikel vom 11.01.2015
 
Nix für Warmduscher!

So ungelenk sie sich mit ihren langen Flossen an Land bewegen, so wendig sind sie im Wasser: die Unterwasserrugby-Spieler des Tauchclubs Heilbronn (TCH). Gestern richteten sie bereits zum 32. Mal den Käthchenpokal aus. "Es ist damit eines der ältesten deutschen Unterwasserrugby-Turniere", erklärt Mannschaftskapitän Stephan Sick. In der Szene besitzt der Wettkampf einen hohen Stellenwert.weiterlesen

Artikel vom 11.01.2015
 
Rückkehr an den Ort des letztjährigen Triumphs

Die Hauptrunde der Eishockey-Regionalliga Südwest neigt sich dem Ende zu. Während die Eisbären Heilbronn vor den letzten vier Spieltagen scheinbar sicher an der Tabellenspitze stehen, ist dahinter der Zweikampf um den zweiten Platz zwischen den Zweibrücken Hornets und dem SC Bietigheim voll im Gange. Zu eben jenen Steelers-Amateuren, die zuletzt vier Spiele in Folge gewinnen konnten und noch eine Begegnung mehr zu absolvieren haben, müssen die Eisbären heute reisen.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Kochbuch für jede KücheSeit über 100 Jahren ist das Dr.-Oetker-Schulkochbuch nicht nur für Kochanfänger das perfekte Standardwerk. Es wird regelmäßig überarbeitet und aktualisiert.
Zum Gewinnspiel