logo

echolot

Artikel vom 21.12.2014
 

Na, was ist denn da bei Bu-shido los? Ist der Bambi-Integrationsgewinner, Ex-Bundestagspraktikant und angeblich spießige Rapper aus Berlin doch nicht der nette "Kollegah" und freundliche "Atze" von nebenan? Seine Ehefrau Anna-Maria Ferchichi erstattete Strafanzeige. Vorwurf: Körperverletzung. Also doch: Der fiese Rüpel-Rapper hetzt nicht nur textlich gegen Frauen − sondern er schlägt auch noch ganz "Taktloss" zu. Hut ab, bei so viel Glaubwürdigkeit. Der "Staatsfeind Nr.weiterlesen

Artikel vom 21.12.2014
 

Dynamo Dresden muss mal wieder ein Geisterspiel bestreiten. Schuld daran sind die Fans des Fußball-Drittligisten, weil sie in der Partie gegen Hansa Rostock von allen guten Geistern verlassen waren. Und die Geister, die sie deswegen riefen, dürfen nun am 7. Februar das Punktspiel gegen Erfurt sehen. In Sachsens Landeshauptstadt hat man Erfahrung mit Geistern.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

"Mit freundlichen Grüßen" und gemütliches Schunkeln waren gestern. Heinos Welt ist jetzt so finsterrr, dass der liebliche Enzian in rrrockigem schwarrrz blüht. Am Freitag erschien das neue Album des 76-Jährigen, auf dem er eigene Lieder so rrrichtig harrrt verrrockt. Im Video zum Titellied "Schwarz blüht der Enzian" erfüllt der vermeintlich biedere Barde jedes Rock-Klischee: Groupies, Feuer, tiefer Gesang und ein zweideutiger Text, der seit Jahrzehnten silbengleich als Schlager funktioniert.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

Die ARD hat sich vom Boxen verabschiedet. Nach dem 43-Sekunden-Sieg von Jürgen Brähmer ist man zu dem Schluss gekommen, dass mit 43-Sekunden-Siegen kein Spätprogramm zu füllen ist. Außerdem sprechen öffentlich-rechtliche Sender an Samstagabenden auch kein breites Publikum an, wenn nicht einmal Bierwerbung gezeigt werden darf. Zehn Millionen Euro im Jahr spart die ARD durch die Nichtübertragung der Boxkämpfe des Sauerland-Stalls ein.weiterlesen

Artikel vom 07.12.2014
 

Endlich wieder Weihnachtszeit. Endlich wieder Betroffenheit. Auch in den Charts. Der Benefizsong "Do they know it’s Christmas?" von "Band Aid 30" steht an der Spitze. In der "deutschen" Version des Bob-Geldorf-Originals von 1984. Ein Lied gegen Ebola. Schön und gut. Mit hohem Fremdschämfaktor. Zu Ohren kommen wirre Phrasen. Vom rhythmischen Geholper ganz zu schweigen. Während die Promis im Video auf das Elend hinweisen, grinsen sie einfältig in die Kamera. Und machen auf heile Welt.weiterlesen

Artikel vom 07.12.2014
 

Weltfußballer soll diesmal ein Deutscher werden. Das forderte Michel Platini − und zog sich prompt großen Ärger zu. Schließlich müsste er als Uefa-Präsident doch wissen, dass der Weltfußballer entweder Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi heißt. Das sehen zumindest die Statuten des Weltfußball(er)verbands Fifa seit 2008 vor. Der Letzte, der Einfluss auf die Verleihung des sogenannten "Ballon d’Or" nehmen wollte, war im vergangenen Jahr Joseph Blatter.weiterlesen

Artikel vom 30.11.2014
 

Da kann man machen, was man will. Woche für Woche quält einen das TV-Programm mit immer aberwitzigeren Sendungen. Da treffen sich Menschen zum Blind Date. Entweder nackt auf einer Insel oder in einer Stadt mit Monster-Masken über der Rübe. Oder sie heiraten gleich beim ersten Treffen, egal, ob nackt oder mit Monstermaske. Toll macht sich auch diese unglaubliche Anzahl an Kochsendungen im Programm. "Küchenschlacht", "Topf-Geld-Jäger", "ARD-Buffet", "Grill den Henssler" und wie sie alle heißen.weiterlesen

Artikel vom 30.11.2014
 

Europa sucht händeringend einen Gegenkandidaten zum globalen Fußballtyrannen Joseph Blatter. Der Gesuchte muss im Besitz einer hohen Stirn sein, um sie dem ebenfalls hochstirnigen Blatter bieten zu können. Wladimir Putin wäre für den Job geeignet, steht aber wegen Weltherrschaftsplänen derzeit nicht zur Verfügung. Und auch GDL-Chef Claus Weselsky dürfte aufgrund neuer Streiks kaum zum Zuge kommen. Der Kandidat muss aber noch eine weitere Anforderung erfüllen.weiterlesen

Artikel vom 23.11.2014
 

Was passiert, wenn man nicht in die Schule geht und etwas Ordentliches lernt, haben jetzt die Zöglinge des Hollywood-Stars und Scientology-Messdieners Will Smith gezeigt. Jaden (16) und Willow (14) singen und schauspielern sich quasi seit ihrer Geburt in die Fußstapfen ihrer Eltern. Normale Schule? Überbewertet! Laut Willow macht die nämlich depressiv.weiterlesen

Artikel vom 23.11.2014
 

Das Interesse an der Fußballnationalmannschaft ist in Ostdeutschland geringer als in Westdeutschland. Das ist das traurige Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter TV-Einschaltquoten in allen Bundesländern. Schlusslicht ist Sachsen-Anhalt, dem gemeinen westdeutschen Nationalmannschaftsgucker besser bekannt als Aufforderung, Sachsen anzuhalten. Am besten noch vor der ehemaligen Grenze. Wie kommt es aber zu diesem ostdeutschen Desinteresse?weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Reusch rettet 2014Kabarettistischer Rückblick auf ein Jahr zwischen Gut und Börse. Mit dabei: Kritik an den Zuständen! Keine aufwändige Pantomime! Fußnoten über Fußball! Noch weniger Witze! Und vieles mehr!
Zum Gewinnspiel