logo

echolot

Artikel vom 01.02.2015
 
Blick zurück nach vorn

nretseG raw gatsträwkcüR. Richtig gelesen: Gestern war Rückwärtstag. Ein schöner Anlass für grammatikalische Spielereien, eine Hommage an den Rückwärtsgang − oder einen Blick zurück nach vorn. Denn Retro ist ja gerade wieder schick, auch im Fernsehen. Ob "Dalli Dalli" oder "Am laufenden Band" − offenbar hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass da einfach nichts Besseres nachkommt.weiterlesen

Artikel vom 01.02.2015
 
Blick zurück nach vorn

Der mächtigste Mann der Welt macht sich große Sorgen um seine Zukunft: Sepp Blatter befürchtet, dass ihn demnächst das gleiche Schicksal ereilen könnte wie die Dresdener Vorzeigedame Peggy Da. Denn auch gegen ihn wird kräftig Stimmung gemacht. Dabei gehört der Weltfußball zu Sepp Blatter wie der Winter zu einer Fußball-WM oder der Islam nicht zu Sachsen. Die Verdienste des Schweizers sind unumstritten.weiterlesen

Artikel vom 25.01.2015
 

Irren ist menschlich, und auch Fernsehprofis können sich mal verschätzen. Das Tragische ist nur, dass ihr Scheitern so schrecklich öffentlich geschieht. Gerade wird auf RTL eine Show zu Grabe getragen, die schon für viele schöne Momente gesorgt hat. Auch diesmal war alles vorbereitet für zwei Wochen Ekel, Fremdschämen und Zickenkrieg. Aber ach: Der einzige Insasse des Dschungelcamps, der vor gefühlten hundert Jahren tatsächlich mal ein Star war, dämmert apathisch vor sich hin.weiterlesen

Artikel vom 25.01.2015
 

Vor zehn Jahren hat Schiedsrichter Robert Hoyzer einen großen Wett- und Manipulationsskandal im deutschen Fußball ausgelöst, indem er Einfluss auf vier Partien nahm. Auch auf das DFB-Pokalspiel zwischen Paderborn und dem Hamburger SV (4:2). Der Profifußball hat sich davon bis heute nicht erholt: Paderborn ist erstklassig, der HSV wohl bald nicht mehr. Der Skandal wäre wohl nie aufgedeckt worden, hätte Hoyzer es mit dem Verschieben nicht übertrieben.weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 

Das ist doch mal wahre Demokratie, was uns RTL wieder bietet: Jeder darf ins TV und sagen, was er denkt. Beim Ergebnis fragt man sich aber: Was ist belangloser − der Kommentar oder das Kommentierte? RTL zeigt RTL in einer analysierten Version von RTL. In der neuen Sendung "Sofa Stars" können die TV-Zuschauer anderen TV-Zuschauern zuschauen − beim TV-Schauen. Und beim Gaffen wird natürlich nicht nur gegafft, sondern auch geklatscht − mit Händen und Worten.weiterlesen

Artikel vom 18.01.2015
 

Der eigene Trainer hat Mario Gomez zum Rücktritt geraten. Diese schockierende Meldung ist im Reigen anderer schockierender Meldungen leider völlig untergegangen. Aber Matthew McConaughey ist jetzt eben Bartträger, Daniela Katzenberger ohne High Heels ganz klein. Und Carmen Geiss erlaubt ihrem Robert immer noch keine Mätresse. Erschwerend kommt hinzu, dass nur noch die Älteren wissen, wer Mario Gomez eigentlich ist.weiterlesen

Artikel vom 11.01.2015
 

Der Präsident des Fußballweltverbands Fifa, Joseph Blatter, kriegt ohnehin schon alles, was er will: viel Geld, Stimmen für Schmiergeld, eine WM in der Wüste, davor eine WM im wüsten Russland... Und jetzt bekommt dieser Kerl auch noch Konkurrenz um die Fifa-Präsidentschaft! Bei dem Mann, den Blatter erhalten wird, soll es sich Medienberichten zufolge sogar um einen ernsthaften Konkurrenten handeln.weiterlesen

Artikel vom 11.01.2015
 

Es ist schon fast eine Konstante im Jahreslauf: Nach Weihnachtsstress und Neujahrskater schickt RTL elf Menschen zu den Kakerlaken. Wer genau da diesmal nach Australien düst, spielt im Grunde keine Rolle − die meisten kennt man ohnehin nicht. Und es ist auch ganz egal, womit sich Sara (oder Sarah?), Rolf und Harry, Maren oder Melanie vorher so die Zeit vertrieben haben. Hauptsache, sie machen sich im Camp so richtig schön zum Affen.weiterlesen

Artikel vom 04.01.2015
 

Das war mal wieder ein furchtbar schauriges TV-Jahr! Die Promis haben sich im Kampf der größten Peinlichkeiten mächtig ins Zeug gelegt. Stars im Gefängnis, in der psychiatrischen Klinik, Schlägereien und jede Menge nackte Haut in den unendlichen Weiten des Internets. Den Auftakt machte 2014 Justin "Bubi" Bieber mit einem illegalen Autorennen. Danach forderten rund 100.000 US-Bürger die Abschiebung des kanadischen Nagers − die Mission schlug fehl.weiterlesen

Artikel vom 28.12.2014
 

Wintersportler genießen bei deutschen Journalisten einen geringen Stellenwert − sofern es sich um Männer handelt. Das hat die Wahl zum "Sportler des Jahres" bewiesen. Einen schlechtereren Ruf haben derzeit eigentlich nur Alexander Dobrindt, grippale Infekte und in Teilen Ostdeutschlands das Morgenland, wo aber kein Wintersport ausgeübt wird.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

"ABBA Gold"in Heilbronn40 Jahre Waterloo − am 6. April 1974 gewannen ABBA mit "Waterloo" den "19. Grand Prix Eurovision de la Chanson" und leiteten damit eine einzigartige Karriere ein.
Zum Gewinnspiel