logo

echo am Sonntag

Artikel vom 14.12.2014
 
Nix angebrannt!

Sonnenhof Großaspach - MSV Duisburg 1:1 Felice Vecchione? Verletzt. Ebenso wie Sahr Senesie, Claudio Bellanave und Josip Landeka. Und dann fehlte auch noch Kai Gehring, der eine Gelbsperre absitzen musste. Keine guten Vorzeichen für die Aspacher − zumal ihr Gegner im Spiel der dritten Fußballliga gestern auch noch MSV Duisburg hieß. "Es wird sehr, sehr schwer", sagte Aspachs Trainer im Zwischenruhestand, Rüdiger Rehm, der derzeit seinen Fußballlehrer macht.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

"Mit freundlichen Grüßen" und gemütliches Schunkeln waren gestern. Heinos Welt ist jetzt so finsterrr, dass der liebliche Enzian in rrrockigem schwarrrz blüht. Am Freitag erschien das neue Album des 76-Jährigen, auf dem er eigene Lieder so rrrichtig harrrt verrrockt. Im Video zum Titellied "Schwarz blüht der Enzian" erfüllt der vermeintlich biedere Barde jedes Rock-Klischee: Groupies, Feuer, tiefer Gesang und ein zweideutiger Text, der seit Jahrzehnten silbengleich als Schlager funktioniert.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

Die ARD hat sich vom Boxen verabschiedet. Nach dem 43-Sekunden-Sieg von Jürgen Brähmer ist man zu dem Schluss gekommen, dass mit 43-Sekunden-Siegen kein Spätprogramm zu füllen ist. Außerdem sprechen öffentlich-rechtliche Sender an Samstagabenden auch kein breites Publikum an, wenn nicht einmal Bierwerbung gezeigt werden darf. Zehn Millionen Euro im Jahr spart die ARD durch die Nichtübertragung der Boxkämpfe des Sauerland-Stalls ein.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Ein offenes Ohr haben

Joachim Glaubitz (Foto: privat) ist Sozialarbeiter der Caritas Heilbronn-Hohenlohe. Die Medien sind aktuell gefüllt mit Beiträgen über Kriege und Konflikte in der Welt. Eine Vielzahl von Menschen ist auf der Flucht. Hinter ihnen liegen erschreckende und zutiefst belastende Erlebnisse. Vor ihnen wartet ein Land, eine Kultur und Menschen, die ihnen unbekannt sind. In dieser Situation großer Belastung gibt es Menschen, die sie mit offenen Armen empfangen.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 

"Warum bauen Sie eigentlich nicht im Winter weiter?", fragt der Bauherr. Antwort des Bauleiters: "Na, hören Sie mal. Bei der Kälte würden uns doch alle Bierflaschen platzen." Klein-Thomas war das erste Mal im Zoo. Als er nach Hause kommt, will seine Mutter wissen, wie es ihm gefallen hat. "Super!", sagt Thomas. "Da laufen ja alle Schimpfwörter lebendig herum." Der Dorfarzt ist ein leidenschaftlicher Jäger. "Na, wie war es denn?", fragt seine Frau, als er von der Jagd zurückkommt.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Warum kaufen Sie gerne in der Stadt ein?

Sabine Bessler, Bretzfeld-Schwabbach: Ich bin kein großer Einkäufer und bin deshalb immer froh, wenn ich alles erledigt habe. Nach Öhringen in die Stadt komme ich, um meine Einkäufe zu machen. Hier habe ich meine Geschäfte, die ich gerne besuche, und damit bin ich immer gut beraten. Nur wenn die Zeit knapp ist, nutze ich auch mal das Online-Angebot und lasse mir etwas schicken. Anika Felder, Öhringen: Hier in Öhringen gehe ich sehr gerne einkaufen, weil hier so eine schöne Atmosphäre herrscht.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Ins rechte Licht gerückt

Überzeugt. Am Anfang konnte Studentin Patricia Dörr nichts mit der Lichtkunst anfangen. Aber mit Philipp Contag-Lada hatte sie den richtigen künstlerischen Leiter an ihrer Seite. Kunst-Licht. Unter dem Titel „illuminARTion“ wurde im Foyer des D-Gebäudes der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau am Dienstag eine Lichtkunstausstellung im Rahmen der Lehrprojektreihe „BK-Lab“ eröffnet. Eindrucksvoll. Dass Licht mehr als nur Beleuchtung sein kann, wurde in dieser Eröffnung eindrucksvoll durch ...weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Unterhaltsamer Abend

Premiere. In ihren dicken Winteranoraks haben es sich Luca Noel und seine Schwester Anjolie Jonas aus Billigheim am Freitagabend auf der Tribüne im Heilbronner Eisstadion gemütlich gemacht. "Der Papa hat uns heute damit überrascht. Es ist das erste Eishockeyspiel, das wir sehen", erklärt Luca Noel. "Ab sofort werden wir bestimmt häufiger kommen." In den Händen halten sie eine Tüte Popcorn: "Das ist fast schon wie im Kino", sagt seine Schwester. Stammgäste.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Lichterspiele

Möckmühl. Jedes Jahr am dritten Advent findet in Möckmühl ein besonderer Weihnachtsmarkt statt. Der "Lichterglanz" bietet rund um das Rathaus und die dekorierten Marktstände ein vielfältiges vorweihnachtliches Angebot. Unter den hell erleuchteten Fachwerkfassaden wird aus den wunderschönen geschmückten Holzhütten heraus allerlei Handwerkliches und Kulinarisches verkauft. Keramik, Glaskunst, Schmuck, Holzfiguren und Weihnachtsfloristik sind ebenso zu finden wie Leckereien.weiterlesen

Artikel vom 14.12.2014
 
Voll unterhaltend

Unterhalten. Was ist hier wohl reine Fiktion? Was stammt aus dem eigenen Leben? Am Ende ist es aber auch egal. Es geht um die Unterhaltung, um gute Unterhaltung. Und die 180 Gäste beim 30. „Poetry Slam“ des Popbüros Heilbronn wurden am Freitagabend gut unterhalten. Dieses Mal im Böckinger Bürgerhaus statt wie üblich im Café Wilhelm.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular