logo

Guten Tag

Artikel vom 28.01.2015
 

Manche Leute hauen einen mit ihrem Auftritt beinahe um. Wie machen die das bloß: Bei diesem Wetter rennen sie durch die Gegend, als wäre es Hochsommer. Die Joggerin in kurzen Hosen, der Spaziergänger im T-Shirt: bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt merkt Otto-Normal-Vermummler angesichts solcher Erscheinungen auf. Wie lässig es doch wirkt, wenn der Lkw-Fahrer im kurzärmligen Hemd bei geöffnetem Fenster den Fahrtwind auf der Autobahn sichtlich genießt. Das ist mal wirklich cool, oder?weiterlesen

Artikel vom 21.01.2015
 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Er nutzt gern vertraute Wege, schätzt seine Lieblingsklamotten, bis sie ihm vom Leib fallen, mag die gleichen Songs wie vor zig Jahren. Ähnlich verhält es sich meist mit seinem Speiseplan. Nichts gegen die geliebten Linsen mit Spätzle, aber der Blick in ein Kochbuch kann zu ganz außergewöhnlichen Erkenntnissen führen. Im Supermarkt tauchen plötzlich Zutaten auf, von denen vermeintlich noch niemals irgendwer gehört hat.weiterlesen

Artikel vom 14.01.2015
 

Es stimmt schon, wir leben in einer ziemlich seltsamen Welt. Da gibt es doch angeblich irgendwo auf diesem Planeten Leute, die sich von so etwas Ekligem wie Insekten ernähren. Anderswo sollen die Männer Röcke tragen und Frauen sich riesige Ringe durch die Nasen ziehen. Zum Glück ist hierzulande doch alles ein bisschen normaler. Oder etwa doch nicht? Manche von uns schieben sich mit Wonne Blutwurst in den Mund, viele sogar Kautschuk mit Pfefferminzgeschmack. Frauen mit Röcken tragen bei uns Bart.weiterlesen

Artikel vom 07.01.2015
 

Feiertage sind toll. Schließlich sind sie so etwas wie die Bonbons der Arbeitnehmer. Gelegentlich tun uns Feiertage den Gefallen, so geschickt zu liegen, dass sie fürs ausgiebige Feiern ebenso herhalten wie der Brückentag zum Regenerieren. Man darf’s halt nicht übertreiben. Nicht übertrieben ist eine bestimmte Nebenwirkung von Feiertagen, die besonders dann zu beobachten ist, wenn sie geballt im Kalender stehen: Sie bringen einen durcheinander.weiterlesen

Artikel vom 31.12.2014
 

Woran liegt das eigentlich? Das mit dem Nichtfunktionieren guter Vorsätze? Die sind doch so ernst gemeint und haben immer einen ganz vernünftigen Grund: mehr Sport treiben, kleinere Portionen essen, das Stadtbahnticket lösen... alles furchtbar korrekte Sachen! Warum klappt das aber praktisch nie länger als drei Tage? Die Antwort ist − dass es keine Antwort gibt.weiterlesen

Artikel vom 24.12.2014
 

Halali, die Weihnachtsbaum-Jagd in diesem Jahr ist definitiv abgeschlossen! Jetzt stehen sie in Tausenden trauter Heime, diese grünen Symbole fürs perfekte Fest. Bis es soweit war, spielten sich jedoch − ebenfalls tausendfach − Szenen wie diese ab: Sie blickt vorwurfsvoll in den Kalender. "Dritter Advent vorbei, und wir haben noch keinen Baum!" Er: "Also gut, wir holen einen." Sie bekommt ganz schmale Augen: "Ich weiß genau, wie er aussehen muss: So groß wie ich.weiterlesen

Artikel vom 17.12.2014
 

Weihnachten ist die Zeit der Geheimnisse und deshalb auch ganz doll wichtig für Verschwörungstheoretiker. Zu den "wahren" Hintergründen über die Ermordung Kennedys und die vorgetäuschte Mondlandung gesellen sich jetzt Geheimbotschaften der Uhr. Funktioniert zwar nur bei diesen Digital-Displays, aber das macht die Sache ja nur noch rätselhafter... Durchleuchten wir einmal so einen Geheimcode-Tag. Es ist Abend, etwa Zwanzig nach Zehn.weiterlesen

Artikel vom 10.12.2014
 

Feierabend, Wohnungstür zu – und raus aus der stoffgewordenen Förmlichkeit. Hemd und Kostüm haben ausgedient. Zwar nicht bis zur Faschingszeit, aber zumindest bis morgen früh. Für den Rest des Tages regiert die Entspannung. Und das darf man ruhig sehen. Also rein in die Jogginghose und – je nach Freizeittyp – ab aufs Sofa, aufs Laufband oder in die heimische Weihnachtsbäckerei. Toll dabei: Das Tragen der vermeintlichen Gammelhose entspannt sofort das Verhältnis zur Umwelt.weiterlesen

Artikel vom 03.12.2014
 

Für sachliche Menschen ist es hundsgewöhnliche Physik. Romantisch veranlagte Leute betrachten es fasziniert in seinen unendlichen Spielarten. Aber für alle − unabhängig vom Typ − ist es eben nötig für den Durchblick. Die Rede ist vom Licht. In diesen Tagen ist der Himmel grau, Sonne ist kaum zu erahnen, und die Temperaturen sinken ins Winterliche. Die Natur trägt Trauer, denn die Nächte werden lang und länger.weiterlesen

Artikel vom 26.11.2014
 

Mensch, jetzt ist es aber höchste Eisenbahn. Wer einen Adventskalender will, muss hurtig einen besorgen. Das Angebot in den Läden ist riesig: Viele Bildchen, Schoko ohne Ende, jeden Tag eine Bauernweisheit − dergleichen gibt es massenhaft. Superschlaue Geschäftsleute haben sogar den essbaren Weihnachts-Countdown ersonnen; das klingt unverdächtiger als ein Kalender, der mit diesem ominösen christlichen Advent zu tun hat. Und lässt sich vermutlich gleich viel besser verhökern.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Altes HandwerkIm Rhythmus eines rasanten technischen Wandels verschwinden alte Handwerkskulturen, die in vergangenen Jahrhunderten Städte und Dörfer geprägt haben, nahezu lautlos.
Zum Gewinnspiel