logo

Guten Tag

Artikel vom 20.08.2014
 

Man hört sie nicht, man sieht sie kaum, aber sie sind allgegenwärtig. Es ist die hohe Zeit der Fruchtfliegen: diese kleinen Biester, die man nie zu fassen, aber trotzdem immer irgendwie in die Küche kriegt. Duftende Bananen, süße Trauben, Äpfel und dergleichen scheinen ihre besondere Sympathie zu genießen. Der Griff nach dem Obstkorb wird in diesen Tagen mit dem Aufstieben kleiner schwarzer Punkte quittiert − bäh!...weiterlesen

Artikel vom 13.08.2014
 

Mit der Mode ist das so ein Ding. Soll man alles mitmachen? Oder beim Bewährten bleiben, auf die Gefahr hin, altbacken zu wirken? Und was ist, wenn Altbewährtes auf einmal "in" ist − Tracht wie zum Beispiel beim jetzt beendeten Unterländer Volksfest? Aber Achtung, rein in die Lederhose, und her mit dem Humpn − so simpel is dös fei net. Wer als Kerl in Tracht nach zünftigem Umgang mit dem anderen Geschlecht trachtet, muss auf subtile Signale achten....weiterlesen

Artikel vom 06.08.2014
 

Unglaublich: Schon seit 30 Jahren gibt es E-Mails. Natürlich gehören sie heute zum Alltag. Besonders im Berufsleben sind die elektronischen Briefe nicht mehr wegzudenken. Oft genug sind sie eine regelrechte Plage. Während es vor drei Jahrzehnten eine Sensation war, dass eine übers Internet versandte Nachricht ihre digitale Reise bereits nach einem Tag beendet hatte und ordnungsgemäß einen Rechner in Deutschland erreichte, wäre es heute für die meisten ein echtes Phänomen, wenn mal ein Tag ......weiterlesen

Artikel vom 30.07.2014
 

Wenn die Zugvögel im Frühling bei uns eintreffen, singen die Menschen ein Lied über sie: "Amsel, Drossel, Fink und Star..." Die gefiederten Sommerboten haben zurzeit ein gutes Leben bei uns. Besonders die Stare, so scheint es, sind die Stars. Zu vielen Hunderten kreisen sie in diesen Tagen über unseren Köpfen, lassen sich wie auf ein unsichtbares Kommando urplötzlich auf Bäumen nieder. Leckere Beeren und Insekten lassen die Vogeltruppe vergnügt und frech zwitschern....weiterlesen

Artikel vom 23.07.2014
 

Der süße Wauwau oben links auf dieser Seite verkündet es: die Hundstage kommen. Dann wird es meist so heiß, dass der Hund in der Pfanne verrückt wird. Die Menschen feiern sogar an Orten, wo sich sonst Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen. Solche Festchen sind beliebt und selten eine Eintagsfliege. Die Speisekarten sind so abwechslungsreich, da kann jeder locker Butter bei die Fische geben. Wer Durst hat wie ein Stier, kann den hurtig löschen. Ein Frosch im Hals hat keine Chance....weiterlesen

Artikel vom 16.07.2014
 

Neulich in der Sauna. Nach dem gesunden Schwitzen sucht ein Dutzend Menschen Erholung im dafür wunderbar geeigneten Ruheraum. Alle genießen die Stille, manch einer kann sogar einschlafen − fast! Denn ein Paar zieht es vor, nicht zu schweigen. Nein, die beiden sprechen nicht miteinander − sie flüstern. Ist ja schließlich der Ruheraum. Deshalb sie (ganz, gaaanz leise): "Wanissnssnschchchil." Er versteht nicht: "Was?" Sie (deutlicher flüsternd): "Wann ist denn das Spiel?" "Mmmmmch....weiterlesen

Artikel vom 09.07.2014
 

Szenen wie diese gibt’s immer wieder: Ein Lkw hat sich verfranst und steckt in irgendeiner unmöglichen Landstraße fest. Der Dicke muss rückwärts rangieren, natürlich im Elefantenschneckentempo, kann das aber nur, wenn die anderen Autofahrer anhalten und geduldig warten, bis das Elend ausgestanden ist. Leider braust ausgerechnet dann ganz sicher immer der eine heran, der trotzdem versucht, sich ganz, ganz eilig vorbei zu drängeln....weiterlesen

Artikel vom 02.07.2014
 

Haben Sie’s gemerkt? Gestern? Die zweite Hälfte dieses Jahres ist − schwupp − ganz unauffällig angebrochen. Ja darf das denn wahr sein? Es war doch eben erst Weihnachten. Okay, es gab kaum Schnee diesen Winter, Silvester war kurz und der Fasching hat sich ziemlich viel Zeit gelassen. Fein, dann waren da noch die Osterferien, und Pfingsten haben wir auch rumgekriegt. Stimmt schon, wir waren auch auf Besuch bei der Tante und in Stuttgart bei diesem Musical....weiterlesen

Artikel vom 25.06.2014
 

Es ist so gemein. Da schafft man friedlich im Garten, und plötzlich ist da dieses Gefühl am Bein − irgendwas kitzelt. Ein flüchtiger Blick, und siehe da: ein Insekt! Sssst, flugs ist das Biest weggezischt. Es hat sprichwörtlich seinen Stich gemacht. Zurückgeblieben ist ein roter Tropfen. Na, Mahlzeit! Zunächst scheint ja alles halb so wild, es juckt halt ein bisschen. Aber dann wird’s übel. Das Bein schwillt an wie ein Elefantenfuß....weiterlesen

Artikel vom 18.06.2014
 

Ach, welche Vorfreude... die schönsten Wochen des Jahres sind zum Greifen nah. Endlich Sonne, Strand und Meer, kein Gedanke mehr an all den Stress zuhause. Doch der Abflug ins Glück will gründlich geplant sein. Also werden Kataloge gewälzt, Freunde befragt und im Internet hunderte Meinungen Wildfremder durchforstet. Bald macht sich erste Ernüchterung breit: der Flug zu spät, die Betten zu hart, der Strand zu weit weg – irgendwas ist immer....weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular