logo

Guten Tag

Artikel vom 25.03.2015
 

Wie fies, aber zum Glück ohne Erfolg: Am Freitag hat der Mond bei der Sofi noch mal versucht, uns die Helligkeit zu rauben: Diffuses Licht, wohin man schaute. Ein echt gruseliges Naturschauspiel. Aber ach, ein Schauspiel nur! Bis wir im Herbst wieder die Maßkrüge in den Bierzelthimmel recken, ist jetzt erstmal Licht, Lust und Laune angesagt. Denn seit Freitag ist auch der Frühling da. Kletternde Temperaturen, Naturerwachen – es kreucht und fleucht.weiterlesen

Artikel vom 18.03.2015
 

Der Mann als solcher gilt als Grobmotoriker, er mag Fußball und den Müll nicht rausbringen. Modisch kann er es mit Frauen nie aufnehmen, dazu sind seine Möglichkeiten zu beschränkt. Im Job taugt er höchstens für den Blauen Anton oder für einen Pinguin-Anzug. Seine drolligen Hüte, dazu gedacht, die schüttere Stirn zu kaschieren, tragen hin und wieder dazu bei, dass er sich selbst karikiert. Am wohlsten fühlt er sich, sobald er unter irgendwelchen Autos liegen und schrauben darf.weiterlesen

Artikel vom 11.03.2015
 

Juhu, es wird Frühling! Die Schneeglöckchen sind längst nicht mehr die einzigen, die sich raustrauen. An Büschen und Bäumen regen sich pralle Knospen. Es ist die Zeit der guten Laune, aber gelegentlich auch der Übertreibungen. Kurze Hosen und offene Cabrios bergen noch ein erhebliches Verschnupfungsrisiko. Wen die Frühlingsgefühle übermannen, der mag hernach erschlafft über Frühjahrsmüdigkeit klagen.weiterlesen

Artikel vom 04.03.2015
 

Knebeln und Fesseln ist seit dem Filmstart von „Fifty Shades of Grey“ total en vogue. Und das scheinbar quer durch alle Haushalte. Gut denkbar, dass irgendwo Vati noch mit dem Knebel im Mund am Mittagstisch hockt und verschämt versucht, die Suppe zu löffeln, die Mutti zwischen Hieben und Fessel-Origami für Anfänger zubereitet hat. Wer jetzt allerdings keinen voll funktionstüchtigen Domina- Partykeller zur Hand hat, der muss sich anders zu helfen wissen.weiterlesen

Artikel vom 25.02.2015
 

Ein festgelegter Zeitpunkt im allgemeinen Zeitverlauf, der durch ein Kalenderdatum und eine Uhrzeit bezeichnet wird, nennt sich „Termin“. Meist kommt solch ein Termin bei Zahlungen, Leistungen, Lieferungen oder Treffpunkten zum Einsatz. Leider scheint es sich nicht überall herumgesprochen zu haben, dass es ein „fest“-gelegter und kein „lose“-gelegter Zeitpunkt sein muss.weiterlesen

Artikel vom 11.02.2015
 

Es ist ein Auf und Ab für die Liebe: Morgen, am 12. 2, ist Weiberfasching, mancherorts verrufen als Schmutziger Donnerstag. Wer weiß schon, wie viele Frauen an diesem Datum Männerherzen eroberten − oder brachen? Diesmal folgt umgehend ein finsterer Freitag, denn es ist ein Freitag, der 13. Großes Zähneklappern: Bringt er Beziehungskrisen mit sich? Zum großen Glück folgt umgehend blumenreich der 14. 2. − Valentinstag.weiterlesen

Artikel vom 04.02.2015
 

Ach, so langsam ist’s genug. Schnee, Regen, kalte Winde, seit Wochen grauer Himmel, kaum ein Sonnenstrahl − wie ätzend. Vergeblich suchen die Kinder im Garten nach Schneeglöckchen, die Haselnuss hält ihre Kätzchen lieber noch ein Weilchen im Trockenen. Von Grün nirgendwo eine Spur. Aber wenigstens drinnen, in der Wohnung, macht sich schon der Frühling breit. Tulpen recken ihre Köpfe aus der Vase, Kräuter machen es sich in ihrem Topf auf dem Fensterbrett gemütlich.weiterlesen

Artikel vom 28.01.2015
 

Manche Leute hauen einen mit ihrem Auftritt beinahe um. Wie machen die das bloß: Bei diesem Wetter rennen sie durch die Gegend, als wäre es Hochsommer. Die Joggerin in kurzen Hosen, der Spaziergänger im T-Shirt: bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt merkt Otto-Normal-Vermummler angesichts solcher Erscheinungen auf. Wie lässig es doch wirkt, wenn der Lkw-Fahrer im kurzärmligen Hemd bei geöffnetem Fenster den Fahrtwind auf der Autobahn sichtlich genießt. Das ist mal wirklich cool, oder?weiterlesen

Artikel vom 21.01.2015
 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Er nutzt gern vertraute Wege, schätzt seine Lieblingsklamotten, bis sie ihm vom Leib fallen, mag die gleichen Songs wie vor zig Jahren. Ähnlich verhält es sich meist mit seinem Speiseplan. Nichts gegen die geliebten Linsen mit Spätzle, aber der Blick in ein Kochbuch kann zu ganz außergewöhnlichen Erkenntnissen führen. Im Supermarkt tauchen plötzlich Zutaten auf, von denen vermeintlich noch niemals irgendwer gehört hat.weiterlesen

Artikel vom 14.01.2015
 

Es stimmt schon, wir leben in einer ziemlich seltsamen Welt. Da gibt es doch angeblich irgendwo auf diesem Planeten Leute, die sich von so etwas Ekligem wie Insekten ernähren. Anderswo sollen die Männer Röcke tragen und Frauen sich riesige Ringe durch die Nasen ziehen. Zum Glück ist hierzulande doch alles ein bisschen normaler. Oder etwa doch nicht? Manche von uns schieben sich mit Wonne Blutwurst in den Mund, viele sogar Kautschuk mit Pfefferminzgeschmack. Frauen mit Röcken tragen bei uns Bart.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular

Gewinnspiel

Tanz- und Schlagernacht"Wolkenfrei" ist eine Band, von der man spricht. Warum? Vor allem weil sie eine "echte" Schlager-Band und seit Jahren live unterwegs ist.
Zum Gewinnspiel