logo

echolot

Artikel vom 01.07.2015
 

"Ich habe entschieden, mein Mandat bei einem außerordentlichen Wahlkongress niederzulegen. Der nächste reguläre Fifa-Kongress wird am 13. Mai 2016 in Mexiko-Stadt stattfinden. Dies würde unnötige Verzögerungen bedeuten, und daher werde ich das Exekutivkomitee dringend bitten, einen außerordentlichen Kongress zur Wahl meines Nachfolgers zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu organisieren", sagte Sepp Blatter am 2. Juni. Rücktritt! Falsch. Rücktritt? Man weiß es nicht so genau.weiterlesen

Artikel vom 24.06.2015
 

Kaum wird’s etwas ruhiger um ihn, muss ein Lothar Matthäus wieder etwas in Welt hinausposaunen. Ja, der Loddar, Frankens leider nicht ganz heimlicher Fußballstar. Der, wo immer so well dud English spoken. Der had sich etza übern Bodolsgi (Podolski) ausg’lassn, weil der immer auf der Bang hoggd und nur neun Minudn spilld.weiterlesen

Artikel vom 17.06.2015
 

Er ist so lästig und unerwünscht wie Hämorrhoiden, und so hartnäckig wie Herpes. Der bleibt nämlich nach einer Erstinfektion in einem Ruhezustand und stets lebenslang im Organismus. Ähnlich wie Sepp Blatter in der Fifa. Der Schweizer ist erst vor wenigen Wochen als Präsident des Weltfußballverbands zurückgetreten, nachdem völlig überraschend ein öffentlich bekannter Korruptionsskandal öffentlich wurde.weiterlesen

Artikel vom 10.06.2015
 

Der eine posiert, der andere gewinnt: Während Cristiano Ronaldo wie ein eitler Gockel herumstolziert, ist sein härtester Widersacher im Weltfußball fleißig am Sammeln. Jedoch nicht etwa Lumpen, Abfall oder sonstiges Gerümpel, wie der Name suggeriert. Tatsächlich stapelt sich bei Lionel Messi eine Menge an Pokalen, die sogar die Anzahl der Lothar-Matthäus-Ehen übertrifft. Messi hat am Samstag zum zweitenmal mit dem FC Barcelona das Triple perfekt gemacht.weiterlesen

Artikel vom 03.06.2015
 

Das bekannteste deutsche TV-Tribunal unter dem Vorsitz von Günther Jauch hat sich am Sonntagabend mit der Fifa befasst. Das war notwendig geworden, weil sich der Weltfußballverband seit Jahrhunderten vehement einer Entblatterung entzieht. Deshalb in der Mangel: Fifa-Sprecher Alexander Koch, der eine Stunde lang öffentlich-rechtlich das Antlitz von Claudia Roth ertragen musste.weiterlesen

Artikel vom 27.05.2015
 

Klein, fies und nur schwer loszubekommen − die Rede ist nicht etwa von Herpes oder Hämorrhoiden, sondern von Sepp Blatter. Der Fifa-Gollum strebt seine fünfte Wiederwahl zum Präsidenten des Weltfußballverbandes an. Seit 1998 klebt der selbstverliebte Schweizer auf seinem Thron. Damit das so bleibt, lügt, betrügt und besticht der kleine böse alte Mann, wo es nur geht. Bei so viel ausgelebter Korruptheit kommen auch Wladimir Putin und Kim Jong-un daher wie Schuljungen.weiterlesen

Artikel vom 20.05.2015
 

Beim Hamburger SV herrscht nach der Niederlage gegen den VfB Stuttgart Endzeitstimmung. Zurecht, denn es gibt untrügerische Zeichen für den Untergang der Hanseaten im Fußball-Oberhaus: Mehrere Menschen gaben an, Mad Max in der Imtech-Arena gesehen zu haben. Andere behaupteten wiederum, Regisseur Roland Emmerich hätte bereits in der Geschäftsstelle wegen der Filmrechte angefragt.weiterlesen

Artikel vom 13.05.2015
 

Die Fußball-Bundesliga ist nicht bekannt dafür, Eigentum von Eon oder Vattenfall zu sein. Trotzdem steht fast die komplette zweite Tabellenhälfte unter Strom. Vor Kurzem war die Hertha aus Berlin eigentlich schon durch − jetzt steckt die Hauptstadt wieder mittendrin im Abstiegssumpf. Im Gegensatz zum HSV: Der Bundesliga-Dino wird unter Bruno Labbadia plötzlich zum gefährlichen T-Rex und steigt aus dem Tabellenkeller wie Godzilla aus reißenden Fluten.weiterlesen

Artikel vom 06.05.2015
 

Wer kommt? Wer geht? Wer kommt wieder? Zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund geht es hin und her. Geht Pep Guardiola und kommt Jürgen Klopp? Tauscht Mats Hummels schwarz-gelb in rot-weiß und "Echte Liebe" in "Mia san mia"? Oder wechselt Ilkay Gündogan seine Versicherung von der Signal Iduna zur Allianz. Und kommt Mario Götze wieder zurück in den Pott? Alles Wurst. Die wahre Wechsel-Sensation wurde am Wochenende in Hoffenheim beobachtet. Der Bayern-Dusel.weiterlesen

Artikel vom 29.04.2015
 

Der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga läuft auf Hochtouren. Und es ist richtig Musik drin in den letzten Wochen. Hamburg, Stuttgart, Hannover und Freiburg sorgen für ordentlich Stimmung im Abstiegs-Party-Keller. So konnte man aus Hannover hören: "Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freun. Lustig, lustig, tralalalala! Bald ist die zweite Liga da, bald ist die zweite Liga da.weiterlesen

Präsentiert von stimme.de


Stadtanzeiger Heilbronn online lesen

SOLR Magazin online lesen

Event melden

Melden Sie direkt hier online ihren Termin an. Dieser wird online unter Termine platziert.

zum Meldeformular